Dich für die Anliegen der Jugend einsetzen

Die Anliegen der Jugendlichen kommen in der Politik der Erwachsenen oft zu kurz. Ein Jugendparlament ist die ideale Möglichkeit, den Politikern aufzuzeigen, welche Wünsche die Jugendlichen haben. Die Meinung von Jugendparlamenten hat ein hohes Gewicht und so wurden dank den Jugendparlamenten schon bei vielen politischen Projekten Jugendliche einbezogen. Das Jugendparlament bildet das Zwischenglied zwischen den Jugendlichen und der Politik.

 

Verantwortung übernehmen
In Jugendparlamenten übernimmst du zusammen mit anderen Jugendlichen Verantwortung. Du lernst, deine Ideen und Vorstellungen einzubringen und sie sachlich zu diskutieren. Gemeinsam wird entschieden, welche Projekte und Anliegen weiterverfolgt werden und nach welchen Abläufen und Strukturen das Jugendparlament funktioniert.

 

Effektive Wirkung
Jugendparlamente können auf verschiedenen Ebenen etwas bewirken: Die meisten Jugendparlamente verfügen über ein eigenes Budget und mit der Zeit über genügend Kompetenzen im Bereich Projektmanagement, um ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Sie können damit konkrete Projekte in der Gemeinde anpacken und umsetzen, Anlässe organisieren und Angebote für Jugendliche schaffen.

 

Erfahrungen im Bereich Politik
Wenn du daran Interesse hast, kann ein Jugendparlament ein idealer Einstieg in die Politik sein. In den Diskussionen im Jugendparlament lernst du, vor Publikum aufzutreten und sachlich zu argumentieren. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, kimmunal aktive Politiker zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen. Da etwa ein Drittel der Jugendparlamente sogenannte „politische Kompetenzen“ hat, gibt es auch eine direkte Mitwirkungsmöglichkeit, zum Beispiel durch Vorstösse im Gemeindeparlament.

 

Erfahrungen im Bereich Projektmanagement

Viele Anliegen von Jugendlichen müssen nicht unbedingt den Umweg über die Politik nehmen, oft lassen sich Ideen gleich direkt in Projekten oder Anlässen umsetzen. Bei der Umsetzung von Projekten sind viele verschiedene Fähigkeiten gefragt, die man sich während der Projektarbeit aneignen kann.

Parteiunabhängiges politisches Engagement

Die Jugendparlamente betreiben Sachpolitik. Aus diesem Grund sind sie parteipolitisch unabhängig. Dies bedeutet nicht, dass du keine eigene Meinung haben oder keiner Partei beitreten darfst, während du im Jugendparlament bist. Parteimeinungen sollten in der Arbeit im Jugendparlament aber nicht überhand nehmen – es geht um Sachfragen, nicht um Parteifragen.

 

Netzwerk von engagierten Jugendlichen

 

Ein Jugendparlament gibt dir die Möglichkeit, in deiner Umgebung,  politisch engagierte Jugendliche kennenzulernen und mit ihnen gemeinsam Projekte zu verwirklichen. In den Jugendparlamenten haben der Austausch und die Kollegialität einen hohen Stellenwert. Wo junge Leute mit ähnlichen Interessen aufeinanderstossen, entstehen Freundschaften und Kontakte, welche die Zeit im Jugendparlament überdauern.

 

Engagement macht Spass

 

In einem Jugendparlament mitzumachen, bedeutet, die Möglichkeit zu haben, gemeinsam mit anderen Jugendlichen die eigenen Ideen auch tatsächlich umzusetzen und gemeinsam etwas zu erreichen. Am Ende eines Projekts auf die erfolgreiche Tätigkeit und gutes Teamwork zurückblicken zu können, ist ein unglaublich tolles Gefühl

Youtube Video